Logo Innsbruck informiert

Thema des Stadtsenates vom 24. Juli 2019

Wärmepotenzialstudie für Energieplan „Innsbruck 2050“
 

Wärmepotenzialstudie für Energieplan „Innsbruck 2050“

Der Stadtsenat beschloss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig die Beauftragung einer Wärmepotenzialstudie im Rahmen des Energieplans „Innsbruck 2050“. Damit soll der vorliegende Ist-Zustand für einen Entwicklungspfad mit den bestehenden Energiepotenzialen, wie z.B. Grundwasser und Solarenergie, in einzelnen Stadtteilen verbunden werden. Die GemNova Dienstleistungs GmbH wird mit der Vergabe beauftragt. (SAKU)

Ältere Stadtsenatsartikel anzeigen: