Logo Innsbruck informiert
Am Marktplatz sind im Frühling viele RadfahrerInnen zu finden.
Am Marktplatz sind im Frühling viele RadfahrerInnen zu finden.

„Radlfit“ in den Frühling

Mehrere Rad-Veranstaltungen warten im April

Wenn die Temperaturen steigen, nimmt auch die Zahl der RadfahrerInnen zu. Der Frühling hält für Radfahrbegeisterte in der Landeshauptstadt einige Programmpunkte bereit. Los geht’s am Freitag, 5. April, mit der kostenlosen Radlwerkstatt beim Mariahilfpark.

Die gratis Radlwerkstatt der Stadt Innsbruck gastiert Anfang April im Pop-Up-Store in der „alten Tabaktrafik“. Die Werkstatt steht allen FahrradfahrerInnen zur Verfügung und bietet eine kostenlose Möglichkeit, Fahrräder auf Fahrtauglichkeit überprüfen zu lassen. Dazu zählt das Nachjustieren von Bremsen und Sattel, die Überprüfung von Licht, Reflektoren und Reifendruck. Kleine Mängel werden von den ExpertInnen der Bikerei direkt vor Ort behoben.

ExpertInnen vor Ort

Neben den ExpertInnen der Bikerei werden auch jene der Stadt Innsbruck, Teresa Kallsperger, MSc und Christian Schoder, ihres Zeichens Fuß- und RadkoordinatorInnen dort sein. Sie stehen für Fragen rund um das Thema Radfahren zur Verfügung.

Weitere Radlwerkstatt-Termine

2019 stehen noch vier weitere Termine der kostenlosen Radlwerkstatt auf dem Programm:

  • 3. Mai: DDr.-Alois-Lugger-Platz
  • 7. Juni: Rapoldipark
  • 5. Juli: Amberggasse, Haus des Lebens
  • 4. Oktober: Marktplatz

RadlBörse und -parade am Samstag

Am, Samstag, 6. April, steht am Vormittag am Marktplatz die RadlBörse auf dem Programm. Dort gibt es die Gelegenheit, gebrauchte Fahrräder zu verkaufen bzw. zu kaufen. Von 08.00 bis 10.00 Uhr werden gebrauchte Räder angenommen, ab 10.00 Uhr beginnt der Verkauf.

Um 18.00 Uhr heißt es dann „Freie Fahrt durch Innsbruck“. Bei der Radparade verwandelt sich die gesamte Stadt in einen großen Radweg. (DH)